Das anthroposophische Menschenbild Rudolf Steiners als by Daniela Hammerschmidt

By Daniela Hammerschmidt

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, word: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Pädagogisches Institut), Veranstaltung: MS Anthropologie II, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In den letzten Jahren ist gerade das deutsche Schulsystem vor allem durch die Ergebnisse der Pisa- Studien zunehmend in Kritik geraten. Um ihren Kindern einen besseren Bildungsweg zu ermöglichen und ihnen somit auch höhere Chancen für das spätere Berufsleben zu eröffnen, suchen immer mehr Eltern nach einer substitute zu den staatlichen Gymnasien, Haupt- und Realschulen.
Eine substitute bieten die Waldorfschulen, die in der Öffentlichkeit häufig polarisieren. Sie werden von ihren Befürwortern in den höchsten Tönen gelobt, als das einzig „wahre“ Schulkonzept propagiert und gleichzeitig von einem großen Teil der Bevölkerung mit Vorurteilen konfrontiert und kategorisch abgelehnt.
Eine Schule ohne Zensuren und ohne Sitzenbleiben wird in einer Gesellschaft wie der unsrigen, in welcher das gesellschaftliche Handeln durch universalistische Wertorientierungen sowie durch das Leistungsprinzip gekennzeichnet ist, nur schwer ernst genommen. Dass sich in solch einer Schule wirkliche Lernerfolge erzielen lassen, bezweifeln Viele. Auch die Annahmen, dass in Waldorfschulen mehr gespielt als gelernt bzw. gelehrt wird und dass dort der Unterricht in runden Räumen ohne Ecken oder gar nur in der freien Natur stattfindet, zählen zu den gängigen Vorurteilen gegenüber Waldorfschulen. Die meisten Vorurteile bestätigen sich allerdings bei einer Auseinandersetzung mit dem Konzept der Waldorfschulen nicht.
Somit stellt sich die Frage, inwiefern sich das Konzept der Waldorfpädagogik von dem anderer Schulen unterscheidet und welches Menschenbild diesem Konzept zugrunde liegt.
Die Anthroposophie Rudolf Steiners bildet die Grundlage der Waldorfpädagogik. Aus ihr leiten sich sowohl der Lehrplan als auch die verwendeten Methoden ab. Zunächst möchte ich mich den Fragen widmen, was once genau unter Anthroposophie verstanden wird und wo die Ursprünge dieses Begriffes zu suchen sind.
Daraufhin soll das anthroposophische Menschenbild in Bezug auf die Entwicklung und die vier Wesensglieder des Menschen sowie auf die Temperamentenlehre nach Steiner und die zentrale Vorstellung von Reinkarnation und Karma dargestellt werden.
Darauf Bezug nehmend werden die Besonderheiten der Waldorfschulen vor allem in den Bereichen des künstlerischen, religiösen und fremdsprachlichen Unterrichts aufgezeigt und erklärt. Neben den Besonderheiten im Lehrplan, sollen auch die Rolle des Lehrers und die Versetzungs- und Bewertungsregeln in Waldorfschulen erläutert werden.
Abschließend geht es um eine kurze kritische Auseinandersetzung mit dem Konzept der Waldorfpädagogik und ihrer anthroposophischen Grundlagen sowie um eine persönliche Einschätzung der Thematik.
Meine Arbeit kann als Versuch einer Zusammenfassung bzw. eines Überblicks über die komplexe Thematik des anthroposophischen Menschenbildes als Grundlage der Waldorfpädagogik verstanden werden.

Show description

Read or Download Das anthroposophische Menschenbild Rudolf Steiners als Grundlage der Waldorfpädagogik (German Edition) PDF

Best education theory books

A History of The Eclectic Society of Phi Nu Theta, 1837–1970

The historical past of a different New England fraternity

Bedeutung psychoanalytischer Theorieelemente für die Gestaltung von Beziehungen in der Sozialen Arbeit (German Edition)

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, word: 1,5, Evangelische Hochschule Darmstadt, ehem. Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Sprache: Deutsch, summary: Beziehungen gehören unmittelbar zur Sozialen Arbeit, damit ist die Beziehung zwischen dem Sozialpädagogen und seinem Klient gemeint.

Devianz - Ausdruck misslungener Sozialisation: Erörtert und diskutiert am Beispiel Jugendkriminalität (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, be aware: 1,0, Frankfurt college of technologies, ehem. Fachhochschule Frankfurt am major, Veranstaltung: Sozialarbeit, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Immer wieder wird misslungene Sozialisation oder anders, fehlgeschlagene Erziehung als Grund für deviantes Verhalten genannt.

Classroom Virtuoso: Recollections of a Life in Learning

Did you ever have a instructor you could not disregard? a person who contributed to shaping your wisdom and values, and so is still an indelible a part of you? For greater than thirty-five years, Victor L. Cahn has been such an influential determine. As secondary college 'master' at Mercersburg, Pomfret, and Phillips Exeter, and as professor of English at Bowdoin and Skidmore, he has advised, entertained, recommended, and encouraged millions of scholars, who've reciprocated by way of granting him their recognize and affection.

Additional resources for Das anthroposophische Menschenbild Rudolf Steiners als Grundlage der Waldorfpädagogik (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 42 votes