Currently browsing category

Islam, Page 2

Awakening Islam by Stéphane Lacroix,George Holoch

By Stéphane Lacroix,George Holoch

With extraordinary entry to a closed tradition, Lacroix deals an account of Islamism in Saudi Arabia. Tracing the final half-century of the Sahwa, or “Islamic Awakening,” he explains the emblem of Islam that gave delivery to Osama bin Laden—one that has been exported, and dangerously misunderstood, round the world.

Show description

Mohammed and Charlemagne by Henri Pirenne

By Henri Pirenne

This posthumous paintings of the popular student Henri Pirenne (originally released in 1939) offered a brand new and decisive clarification of the evolution of Europe from the time of Constantine to that of Charlemagne. His innovative principles overthrew a few of the such a lot adored conceptions about the heart a while: specifically that "the Germanic invasions destroyed neither the Mediterranean solidarity of the traditional global, nor the fundamental positive factors of Roman tradition" and that "the reason for the holiday with the culture of antiquity was once the development of Islam…"

Show description

Sufis and Saints' Bodies: Mysticism, Corporeality, and by Scott A. Kugle

By Scott A. Kugle

Islam is usually defined as summary, ascetic, and uniquely disengaged from the human physique. Scott Kugle refutes this statement within the first complete research of Islamic mysticism because it pertains to the human physique. reading Sufi conceptions of the physique in non secular writings from the overdue 15th during the 19th century, Kugle demonstrates that literature from this period usually handled saints' actual our bodies as websites of sacred power.

Sufis and Saints' Bodies makes a speciality of six vital saints from Sufi groups in North Africa and South Asia. Kugle singles out a particular a part of the physique to which every saint is usually linked in non secular literature. The saints' our bodies, Kugle argues, are handled as symbolic assets for producing spiritual that means, communal unity, and the adventure of sacred energy. In every one bankruptcy, Kugle additionally encompasses a specific theoretical challenge, drawing methodologically from non secular stories, anthropology, experiences of gender and sexuality, theology, feminism, and philosophy. Bringing a brand new standpoint to Islamic reviews, Kugle indicates how an incredible Islamic culture built-in myriad understandings of the physique in its nurturing position within the fabric, social, and religious realms.

Show description

Islam and Democracy in Indonesia: Tolerance without by Jeremy Menchik

By Jeremy Menchik

Indonesia's Islamic corporations maintain the country's thriving civil society, democracy, and popularity for tolerance amid variety. but students poorly know the way those organisations envision the lodging of non secular distinction. What does tolerance suggest to the world's biggest Islamic enterprises? What are the results for democracy in Indonesia and the wider Muslim international? Jeremy Menchik argues that answering those questions calls for decoupling tolerance from liberalism and investigating the historic and political stipulations that engender democratic values. Drawing on archival records, ethnographic remark, comparative political concept, and an unique survey, Islam and Democracy in Indonesia demonstrates that Indonesia's Muslim leaders prefer a democracy within which person rights and group-differentiated rights converge inside a process of criminal pluralism, a imaginative and prescient at odds with American-style secular executive yet universal in Africa, Asia and jap Europe.

Show description

Muslimische Eliten in Deutschland: Frauen mit Kopftuch in by Ann Cathrin Riedel

By Ann Cathrin Riedel

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, be aware: 1,3, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Asien-Orient-Institut), Veranstaltung: Muslime in Deutschland, Sprache: Deutsch, summary: „‘Deutschland braucht wieder Eliten‘, heißt es von allen Seiten. Wer oder used to be aber ist heute Elite?“ diese Frage stellte sich Julia Friedrichs und machte sich in ihrem Buch Gestatten: Elite auf die Suche nach den Eliten in Deutschland. Zwei andere Fragen, die sich die Deutsche Gesellschaft stellt sind: „Gehört der Islam zu Deutschland?“ und „Was tun gegen den Fachkräftemangel?“ Erstere Frage möchte ich für mich ganz klar mit „ja“ beantworten, und ich würde es sehr begrüßen, wenn sich die deutschen Eliten und Politiker ebenso klar und positiv dazu äußern würden. Die Antwort auf die zweite Frage ist nicht gerade leicht. Jedoch wäre für mich ein wichtiger Punkt, Deutschland als Arbeitsstandort attraktiver zu gestalten. Aufgrund des demografischen Wandels sind wir auf ausländische Fachkräfte angewiesen und der demografische Wandel zeigt auch, dass die muslimische neighborhood in Deutschland immer größer wird. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich eine eigene muslimische Elite herausbildet. Doch wie sieht so eine muslimische Elite aus und wie wird sie von der deutschen Mehrheitsgesellschaft angesehen und akzeptiert? Nicht nur weil aktuell die Berufstätigkeit und Karriere von Frauen allgemein im Fokus der Öffentlichkeit steht möchte ich in der folgenden Arbeit ein besonderes Augenmerk auf die muslimischen Frauen legen. Musliminnen, die ein Kopftuch tragen fallen durch ihr äußerliches Erscheinungsbild unweigerlich stärker auf als muslimische Männer, die größtenteils kein Bekleidungsstück tragen, welches sie eindeutig als Muslim identifiziert. Daher haben Frauen häufig unweigerlich ein challenge bei Suche nach einem Arbeitsplatz und dies ist auch der Grund, warum ich mich am Ende meiner Arbeit intensiver mit Akademikerinnen auseinander setzen möchte, die ein Kopftuch tragen.

Show description

Leadership and Authority in Central Asia: The Ismaili by Otambek Mastibekov

By Otambek Mastibekov

This ebook explores the unfolding of worldwide historical past in a distant nook of important Asia: the sector of Badakhshan. The heritage of this quarter has often been explored in the course of the lens of the key superpowers who competed over its territory within the 19th and 20th centuries, together with Britain, Russia, and China. the following, we're provided a complete evaluation of the heritage of the Ismaili neighborhood in Tajikistan.


Leadership and Authority in significant Asia identifies conventional varieties of non secular authority in the community of non secular functionaries at a variety of degrees and discusses the features of Ismaili political leaders as they've got developed via time. Skilfully making use of an interdisciplinary process – drawing on old resources, together with unpublished fabrics, and ethnographic fieldwork info accrued via interviews – and a perceptive research of political theories of management in communist and post-communist societies, this publication demanding situations the methods non secular and secular different types were wonderful in fresh scholarship


Developing a structural cause of the survival and evolution of spiritual and political experts of Badakhshani Ismailis in occasions of radical social and political upheaval, this publication can be of curiosity to students of Muslim societies, Political technology and primary Asian Studies.

Show description

Vernunft als Religion - Gazzalis religiös-mystische Ethik im by Hureyre Kam

By Hureyre Kam

Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, notice: 2,3, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit wird sich mit den Ethiken befassen, die von Immanuel Kant einerseits und Ġazzālī andererseits formuliert wurden. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht die beiden Moralsysteme zuerst zu erläutern, in ihren jeweiligen Entwicklungskontext zu stellen, um sie hiernach auf Ähnlichkeiten und Unterschiede zu überprüfen. Es darf nicht vergessen werden, dass die beiden Denker in zwei völlig verschiedenen Zeitperioden und Kulturbereichen gelebt haben. Das macht den Vergleich zwar sehr schwierig und problematisch aber in gleicher Weise auch spannend und interessant.
Mein Hauptaugenmerk wird auf Ġazzālī und seinem process der Ethik liegen, welches dem Leser näher gebracht werden soll. Der kategorische Imperativ Kants soll als Kontrast dienen, um vielleicht das spezifische in Ġazzālīs Denken besser erkennen zu können. Es birgt zwar auch die Gefahr in sich, dass guy einen primären Zweck verfehlt: nämlich den Zugang zum ursprünglichen Charakter Ġazzālīs und seines Denkens, da guy es losgelöst von seinem nativen Umfeld mit einem Denksystem vergleicht, welches nur bedingt vergleichbare Paradigmen als Grundlage des Denkens und Fühlens hat. Dieses ist aber dennoch eine sehr hilfreiche und nützliche Methode, da es erst durch eine Kontrastierung möglich ist die Intensität des zu besprechenden Charakters nachvollziehen zu können. Es ist ja bekannt, dass, wenn guy allzu lange auf ein und dieselbe Farbe blickt, sie auf Dauer ihre Intensität im Auge des Betrachters verliert.
Da es aber wichtig ist den Denker zu kennen, um sein Denken richtig nachvollziehen zu können, werde ich zuerst die Lebensläufe beider Philosophen skizzieren, um sie hiernach in ihren philosophiegeschichtlichen Kontext zu stellen.
Eine wichtige Gemeinsamkeit der beiden Denker liegt darin, dass sie die spekulative Metaphysik verwerfen und der Ethik eine größere Rolle beimessen. Da beide die althergebrachte dogmatische Metaphysik auf das äußerste angreifen und auf den Trümmern dieser Metaphysik ihre Ethik aufbauen, ist es angebracht im Vorfeld näher auf diese Kritik einzugehen. Bevor additionally Ġazzālīs Standpunkt erläutert werden kann, wird auf den Neuplatonismus und ihren muslimischen Vertretern eingegangen. Im Falle Kants wird erst seine „Kritik der reinen Vernunft“ zu besprechen sein, da es ohne sie nicht möglich ist seine „Kritik der praktischen Vernunft“ zu begreifen.

Show description

What is a Madrasa? by Ebrahim Moosa

By Ebrahim Moosa

This ebook explains the function of the madrasa within the cultural, highbrow and non secular adventure of Muslims. The clients for peace in Afghanistan, discussion among Washington and Tehran, the UN's bid to stabilise nuclear armed Pakistan, figuring out the biggest Muslim minority within the world's greatest democracy in India, or the most important Muslim inhabitants on the earth in Indonesia - all require a few wisdom of the conventional spiritual sectors in those international locations and of what connection conventional spiritual education has (or no longer) to their geopolitical events. This specific and fascinating advent may also help readers comprehend the heritage, position and serve as of the madrasa in ultra-modern Muslim spiritual, cultural and political international. established in actual fact round the position and serve as of the madrasa some time past and the current; infuses heritage, culture and daily perform with concrete examples of the way the associations functionality; offers a view of the madrasa from inside - the writer studied in prime Indian madrasas for six years; treats madrasas all over the world, with a distinct specialize in these in South Asia and features a word list of key non English phrases utilized in the book.

Show description

India's Muslim Spring by Hasan Suroor

By Hasan Suroor

This booklet specializes in the present Muslim temper in India, really that of the formative years who're attempting to circulation the group right into a new—more positive—direction. regardless of a marked elevate in religiosity and an statement of Muslim id, younger Muslims are extra secular and forward-looking than the older iteration. additionally they have a powerful experience of belonging to India, and spot no contradiction among being proud Indians and proud Muslims on the similar time.
Keen to attract a line below the earlier, they're harbingers of India’s similar of ‘Muslim spring’.

Show description

Interreligiöse Ehen im islamischen Spanien nach by Ruben Schenzle

By Ruben Schenzle

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, be aware: 1,0, Freie Universität Berlin (Islamwissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Begibt guy sich auf die Spurensuche nach dem viel zitierten Mythos des „goldenen Zeitalters der convivencia“ der muslimisch beherrschten heterogenen Gesellschaft von al-Andalus im 9.-11. Jahrhundert unserer Zeitrechnung, kommt der Rechtspraxis eine Schlüsselrolle zu. Dabei geht jedes Rechtssystem von einer Idealtypisierung der ihm unterstellten Individuen aus. In einer heterogenen Gesellschaft wie der andalusischen musste zwangsweise auch die dominierende islamische Jurisprudenz diese Vielfalt berücksichtigen und klar kategorisieren. In einem solchen Prozess bildet sich Identität als feststehendes Zugehörigkeitsattribut im Wechselspiel von Selbstreflexion und externer Kategorisierung aus. Ein Prozess, dem in dieser Arbeit auf den Grund gegangen wird.

Show description